Herbstsalat mit Oliven und Grillkäse

Herbstlicher Salat mit Oliven, Grillkäse und Dinkel
Endlich ist bei mir der Knoten geplatzt: Ich bin offiziell ein Salatfan. Schon seit einigen Jahren versuche ich, mich für Salat zu begeistern, bin aber bislang immer wieder gescheitert, weil mir die meisten Salate einfach nicht geschmeckt haben. Doch vor kurzem habe ich endlich herausgefunden, was in einem perfekten Salat nicht fehlen darf: mindestens eine Zutat, die man wirklich richtig gerne isst und die im Mittelpunkt steht. Bei mir sind das derzeit Oliven, geröstete Nüsse und Grillkäse oder Feta. Deshalb habe ich mit diesen Favoriten einen gesunden Herbstsalat kreiert, der wirklich süchtig macht und auch als Hauptspeise geeignet ist.
Weiterlesen

Advertisements

Schoko-Nuss-Powerbowl mit Quark und Beeren

Schoko-Nuss-Powerbowl mit Quark und Beeren
Auch in diesem Sommer bin ich wieder so richtig süchtig nach Nicecream und könnte sie eigentlich ununterbrochen essen, am liebsten mit Kakao und Erdnussmus oder mit frischen Beeren. Weil so eine Nicecream allein aber nicht satt macht, gab es bei uns in den letzten Wochen oft eine Powerbowl zum Frühstück. Dafür gebe ich zu den gefrorenen Bananen einfach etwas Magerquark und Haferflocken und je nach gewünschter Geschmacksrichtung Kokosflocken, Kakao, Vanille oder Zimt dazu. Damit ist nicht nur der Hunger bis zur nächsten Mahlzeit gestillt, sondern auch der Proteinbedarf vorerst gut gedeckt. Damit es nicht langweilig wird, variiere ich einfach die Toppings. Mit dabei sind immer frisches Obst, jetzt im Sommer am liebsten Erdbeeren oder Pfirsiche, und Haferflocken oder selbstgemachtes Müsli ohne Zucker. Aber auch Nüsse, Kokoschips oder Kakaonibs schmecken super in der Powerbowl.
Weiterlesen

Sommerliche Käseplatte mit Erdbeeren und Kresse

Sommerliche französische KäseplatteZu Hause gab es bei uns früher immer ein typisch deutsches Abendbrot: Brot vom Bäcker, Butter, Wurst, Käse und Gemüse. Obwohl wir uns seit letztem Jahr am Clean Eating Prinzip orientieren, haben wir diese Familientradition beibehalten und einfach ein wenig angepasst. Wurst kaufen wir gar nicht mehr und unser Vollkornbrot backen wir einfach selbst am Wochenende und frieren es dann scheibenweise ein. Aber Milchprodukte gibt es nach wie vor zum Abendessen, allerdings mit möglichst wenigen und natürlichen Zutaten und häufig in Bio-Qualität. Wenn es schnell gehen muss, legen wir den Käse einfach auf ein Holzbrett. Wenn wir etwas mehr Zeit haben, richten wir eine schöne Käseplatte mit frischem Obst, Gemüse und frischen Kräutern an.
Weiterlesen