Carrot Cake Muffins zum Bloggeburtstag – Gastbeitrag von ReiseSpeisen

Carrot Cake Muffins aus England - Gastbeitrag von ReiseSpeisen
Schon wieder ein Jahr rum? Es ist kaum zu glauben, dass der letzte Bloggeburtstag von Gib mir vier schon wieder ein Jahr her ist. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich den ersten Bloggeburtstag mit meinem Lieblings-Bananenkuchen gefeiert habe. Und immer noch macht mir das das Kreieren, Fotografieren und Bloggen von Rezepten unglaublich viel Spaß und ich freue mich über jedes Like, jeden Abonnenten und jeden einzelnen eurer Kommentare.

In diesem Jahr habe ich zur Geburtstagsparty die liebe Alex vom Blog ReiseSpeisen eingeladen. Alex schreibt auf ihrem Blog über Gerichte aus aller Welt. Jedes Mal, wenn ich mich durch ihren Blog klicke, fühle ich mich danach wie nach einer kleinen Weltreise. Zur Geburtstagsfeier hat Alex heute ein super leckeres Rezept für englische Carrot Cake Muffins mitgebracht.

Carrot Cake Muffins aus England - Gastbeitrag von ReiseSpeisenAls die liebe Julia mich eingeladen hat, im Rahmen ihres Bloggeburtstages einen Gastbeitrag zu schreiben, habe ich mich wahnsinnig gefreut – und wenig später auf der Unterlippe kauend und in die Luft schauend über ein passendes Rezept nachgedacht. Etwas Schönes muss es sein! Und dann fiel mir ein, was ich schon lange ausprobieren wollte. Eine kurze Mail an Julia und zack: Carrot Cake it is!

Carrot Cake Muffins aus England - Gastbeitrag von ReiseSpeisenCarrot Cake wurde 2011 zum beliebtesten Kuchen Großbritanniens gekürt und steht auch heute noch ganz oben auf der Liste der „Britain’s favourite cakes“. Ob der Kuchen auch seinen Ursprung im Vereinigten Königreich hat, ist nicht geklärt. Schon im Mittelalter wurden wohl in Europa Karotten in Kuchenteig gegeben, weil alternative süße Zutaten knapp und teuer waren. Auch in britischen Rezeptebüchern aus dem 18. und 19. Jahrhundert taucht der carrot cake häufig auf, in amerikanischen erst später. Nichtsdestotrotz ist er heute ebenso in den USA sehr beliebt – genauso wie in Deutschland unter den Namen Möhren-, Karotten- oder Rüblikuchen.

Es gibt zahlreiche Variationen, die den Teig betreffen. Ich habe mich für eine relativ schlichte Version entschieden, aber statt eines Kuchens luftige Muffins gebacken und sie mit einem Frosting und Haselnuss-Krokant verziert.

Carrot Cake Muffins aus England - Gastbeitrag von ReiseSpeisenZutaten

160 g brauner Zucker
160 ml Pflanzenöl
2 Eier
200 g Mehl (Type 405)
200 g Karotten
1 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1 Prise Salz
1 TL Zimt
1/4 TL gemahlener Ingwer
1/4 TL gemahlene Muskatnuss
Für das Frosting:
50 g Butter, weich
180 g Frischkäse
200 g Puderzucker
Haselnuss-Krokant

Zubereitung

  1. Zucker, Öl und Eier in einer Schüssel cremig schlagen.
  2. Mehl, Backpulver, Natron und Gewürze mischen und zur Zucker-Ei-Masse hinzufügen.
  3. Karotten fein reiben (geht am besten in der Küchenmaschine) und unter den Teig mischen. Wenn ihr mögt, könnt ihr hier ebenfalls geriebene Nüsse hinzufügen.
  4. Den Teig in Muffinförmchen verteilen und bei 180 Grad etwa 15-17 Minuten backen. Wenn bei der Stäbchenprobe kein Teig kleben bleibt, sind die Muffins fertig. Während sie abkühlen, bereitet ihr das Frosting vor.
  5. Für das Frosting Butter und Frischkäse cremig schlagen und den Puderzucker untermengen. Mit einem Spritzbeutel (alternativ geht auch ein Gefrierbeutel, an dessen Ecke ihr ein kleines Loch schneidet) auf den Muffins verteilen und Krokant darüberstreuen.

Carrot Cake Muffins aus England - Gastbeitrag von ReiseSpeisenIch bin schlichtweg begeistert von den Muffins (und beruhigt, dass es für Julias Bloggeburtstag ein gelungenes Rezept geworden ist!). Der Teig ist superweich, saftig und nicht zu süß, sodass das Frosting das Gesamtpaket ideal abrundet. Habt viel Spaß beim Nachbacken und genießt die leckeren Teilchen – vielleicht zur Tea Time. 😉

Liebe Grüße
Alex

Vielen Dank für deinen Besuch und das leckere Rezept, liebe Alex!

Advertisements

7 Gedanken zu “Carrot Cake Muffins zum Bloggeburtstag – Gastbeitrag von ReiseSpeisen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s