Schoko-Erdnuss-Proats: Haferbrei mit Quark und Schokolade zum Frühstück

Schokoladen-Erdnuss-Proats: Schoko-Haferbrei mit Quark und Schokolade zum Frühstück
Schokolade zum Frühstück? Und das auch noch in den ersten Tagen des neuen Jahres, wo wir uns doch eigentlich viel ausgewogener ernähren und mehr Sport treiben wollten? Aber das Entscheidende an guten Vorsätzen ist nicht, dass wir unsere Ziele möglichst hoch stecken, sondern dass wir sie auch erreichen. Und das klappt meiner Meinung nach nur dann, wenn es auch Ausnahmen gibt und wir kleinere Ziele wählen, die wir auch durch kleine Änderungen im Alltag erreichen können. Ich zum Beispiel liebe einfach Schokolade und möchte bei meiner gesunden Ernährung auch nicht darauf verzichten. Deshalb nehme ich statt der viel zu süßen Vollmilchschokolade einfach ganz ganz dunkle Schoki mit mindestens 90 % Kakaoanteil und verwende rohen Kakao für meinen Kakao und mein Frühstück. Keine Sorge, an den zu Anfang recht bitteren Geschmack gewöhnt man sich sehr schnell. Ein leckeres Frühstücksrezept, dass ich erst durch Hannah Frey vom Blog Projekt Gesund Leben kennen gelernt habe, ist eine neue Form des klassischen Haferbreis oder Porridge, die Proats.

Proats sind eigentlich nichts Anderes als Haferbrei (Oats) mit viel Eiweiß (Protein). Noch ein bisschen ungesüßtes Nussmus oben drauf und ihr habt alles, was ihr für einen guten Start in den Tag braucht. Damit euer Frühstück ein bisschen mehr wie ein Dessert schmeckt, rührt ihr einfach noch ein rohen Kakao unter und fertig ist das perfekte Frühstück für einen langen kalten Wintertag.

Schoko-Erdnuss-Proats

Schokoladen-Erdnuss-Proats: Schoko-Haferbrei mit Quark und Schokolade zum FrühstückZutaten für 2 Portionen

120 g Haferflocken
2 TL Erdnussmus
2 TL Kakao
250 ml Milch
250 ml Wasser
2 EL Magerquark

Toppings

1 Handvoll geröstete und gehackte Nüsse
Obst eurer Wahl, z.B. Granatapfel, Banane, Apfel

Zubereitung

  1. Gebt die Haferflocken, die Milch und das Wasser in einen kleinen Topf.
  2. Kocht die Haferflocken bei mittlerer Hitze für 20 Minuten und rührt regelmäßig um, damit nichts am Topfboden abrennt.
  3. Röstet in der Zwischenzeit die Nüsse in einer Pfanne an, bis sie wunderbar duften und sich goldbraun färben.
  4. Hackt die Nüsse und schneidet das Obst in mundgerechte Stücke.
  5. Rührt dann den Kakao, das Erdnussmus und den Magerquark gut unter den Haferbrei.
  6. Gebt den Haferbrei in eine Schüssel und dekoriert ihn mit den gehackten Nüssen und dem Obst eurer Wahl.

Schokoladen-Erdnuss-Proats: Schoko-Haferbrei mit Quark und Schokolade zum FrühstückWas sind denn eure allerliebsten gesunden Frühstücksrezepte? Haferbrei, selbstgemachtes Müsli, Joghurt mit Obst oder etwas ganz Anderes? Ich bin gespannt auf eure Favoriten.

Advertisements

4 Gedanken zu “Schoko-Erdnuss-Proats: Haferbrei mit Quark und Schokolade zum Frühstück

  1. Hallo,

    das sieht auf jeden Fall super lecker aus und lässt sich morgens bestimmt sehr schnell zubereiten! 🙂
    Ich verfeinere meinen Früchtequark gerne zusätzlich mit pecannüsse. Beim Alnatura sind die Tüten leider etwas teurer.. Die Nüsse sind auf jeden Fall sehr gesund und enthalten jede Menge Eisen, Kalium, Magnesium und Phosphor 🙂

    Leider kann ich mir den leckeren Quark nicht jeden Tag erlauben. Ich vertrage Molkenprodukte nur im gewissen Maße 😦
    Hättest ihr vielleicht noch eine Idee, für eine vegane Variante ohne Milch?

    Liebe Grüße und einen sonnigen Tag wünscht,

    Larissa

    Gefällt mir

    1. Liebe Larissa,

      Pecannüsse mag ich auch sehr gerne. 🙂

      Du kannst die Proats natürlich auch als Haferbrei zum Beispiel mit Nussmilch zubereiten. Nüsse enthalten ja auch reichlich Protein, allerdings enthalten sie auch mehr Fett. Ich würde dir allerdings empfehlen, darauf zu achten, dass außer Nüssen und Wasser möglichst keine weiteren Zusatzstoffe in der Nussmilch enthalten sind, da dort oft noch unnötig Zucker oder andere Stoffe beigemengt werden.

      Liebe Grüße
      Julia

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s