Winterlicher Schoko-Aufstrich

Winterlicher Zimt-Schoko-Aufstrich
In weniger als drei Wochen ist bereits Heiligabend. Und wer mich schon ein bisschen kennt, weiß, was das im Hause Gib mir vier bedeutet: Höchste Zeit, erste Vorbereitungen für die große Weihnachts-Küchen-Aktion zu treffen. Denn ich liebe es, Freunden und Familie selbstgebackene, -gekochte und -zusammengerührte Geschenke zu überreichen. Diese kleinen Leckereien stelle ich liebevoll in meiner Küche her und beginne daher schon einige Wochen vor dem Fest, Ideen und Rezepte zu sammeln. Sobald das erste Türchen im Adventskalender geöffnet wird, geht es los mit der Zutaten- und Zeitplanung. Schließlich müssen alle Geschenke rechtzeitig fertig werden.

Im letzten Jahr habe ich Pralinen, Granatapfelmarmelade und in Honig eingelegte Nüsse verschenkt. Auf Gib mir vier habe ich euch auch ein Rezept für weihnachtliches Müsli vorgestellt, das ist fix zubereitet und kommt garantiert gut an. Auch in diesem Jahr habe ich mir ein paar süße Kleinigkeiten überlegt. Damit auch ihr eure Lieben mit einem leckeren selbstgemachten Geschenk überraschen könnt, verrate ich euch heute mein Rezept für gesunden Schoko-Aufstrich, der wirklich jeden in Weihnachtsstimmung bringt. Für die Zubereitung benötigt ihr eine gute Küchenmaschine und ein wenig Geduld. Auch ein Plätzchen im Kühlschrank oder Keller solltet ihr freiräumen, denn der Aufstrich hält sich an einem kühlen Ort besonders lange.

Winterlicher Schoko-Aufstrich

Winterlicher Schoko-AufstrichZutaten für 150 ml

150g Haselnüsse

1 TL Zimt

1-2 TL Kakao

1-3 TL Kokosblütenzucker

Zubereitung

  1. Die Haselnüsse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und bei 120 Grad Umluft 10 – 15 Minuten rösten, bis es in der ganzen Küche wunderbar duftet. Einige Haselnüsse für die Dekoration aufheben.
  2. Das Backblech aus dem Ofen holen und die Nüsse kurz abkühlen lassen.
  3. Mit einem Küchentuch die Schale der Nüsse abreiben und die Nüsse anschließend in eine Küchenmaschine geben.
  4. Die Nüsse mixen, bis das Öl austritt und ein feines flüssiges Mus entsteht. Dafür die Küchenmaschine jeweils 1-2 Minuten auf höchster Stufe laufen lassen und dann kurz pausieren.
  5. Das Nussmus in ein hübsches Glas füllen und mit den restlichen Haselnüssen dekorieren.
  6. Wenn das Nussmus luftdicht verpackt an einem kühlen Ort gelagert wird, ist es auch nach dem Öffnen noch mehrere Wochen haltbar.

Winterlicher Zimt-Schoko-AufstrichÜber welche selbst-kreierten Leckereien würdet ihr euch zum Weihnachtsfest freuen und was verschenkt ihr in diesem Jahr?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s