Osterbäckerei: Pistazien-Cranberry-Cookies

Gesunde Cranberry-Pistaziencookies mit Pistazienmus - Das ideale Ostergeschenk

Ich liebe Kekse backen! Aber nicht irgendwelche Kekse mit Unmengen an Butter und weißem Zucker, sondern eher die gesünderen Varianten. Besonders viel Spaß macht es, wenn die Kekse auch noch durch verschiedene Ausstechförmchen für jeden Anlass passend gemacht werden.

Zu Ostern verschenke ich immer gerne selbstgemachte Pralinen. Aber in diesem Jahr wollte ich mir noch etwas Neues einfallen lassen, um Freunde und Verwandte zu überraschen. Da fielen mir wieder die Apfel-Dinkel-Kekse von A lovely Journey ein, die ich bereits zu Weihnachten gebacken hatte. Diesmal wollte ich gerne die Butter teilweise durch selbstgemachtes Nussmus ersetzen und hatte da schon seit einigen Wochen Pistazienmus im Hinterkopf. Zugegebenermaßen dauert die eigene Herstellung von Pistazienmus schon so ihre Zeit – Pistazien alle einzeln zu schälen ist eine echte Geduldsaufgabe. Aber es hat sich definitiv gelohnt. Für den fruchtigen Part habe ich mich für Cranberries und Cranberrysaft entschieden.

Pistazien-Cranberry-Cookies

Zutaten für ca. 20 Kekse

125 – 150g Pistazien, ungesalzen und geröstet
150g Dinkelmehl
2 TL Weinsteinbackpulver
20g weiche Butter
40g Pistazienmus
50g Cranberries, getrocknet
1 EL gemahlene Pistazien
30 – 50g gehackte Pistazien
60-70 ml Cranberrysaft

Gesunde Cranberry-Pistaziencookies mit Pistazienmus - Das ideale OstergeschenkZubereitung

Das Pistazienmus

  1. Die Pistazien schälen und von der dunklen Haut befreien.
  2. In die Küchenmaschine geben und kurz mixen.
  3. Von den gehackten Pistazien nun einen Esslöffel abnehmen und den Rest so lange weiter mixen, bis Pistazienmus mit einer cremigen Konsistenz entsteht.
  4. Dafür ab und zu den Mixer ausschalten und mit einem Löffel oder Teigschaber die Pistazien von der Wand lösen. Die Herstellung erfordert einiges an Geduld und kann eine ganze Weile dauern.

Selbstgemachtes PistazienmusDie Kekse

  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Das Mehl, das Backpulver , die weiche Butter und das Pistazienmus gut vermengen.
  3. Dann die getrockneten Cranberries grob hacken und mit den gemahlenen und den gehackten Pistazien zum Teig geben. Einige Pistazien und Cranberries zur Dekoration aufheben.
  4. Alles gut verkneten und den Teig anschließend in der gewünschten Dicke ausrollen
  5. Mit Ausstechformen die Kekse ausstechen, auf ein Backblech legen und einige gehackte Pistazien und Cranberries in den Teig drücken.
  6. Die Kekse für 5 Minuten bei 180 Grad backen und dann weitere 5-10 Minuten, je nach Dicke des Teiges, bei 150 Grad backen.

Gesunde Cranberry-Pistaziencookies mit Pistazienmus - Das ideale OstergeschenkDurch das grüne Pistazienmus sowie die roten Cranberries und den Cranberrysaft sind die Kekse schon allein wegen der fröhlichen Farbkombination perfekt für den Frühling und das Osternest geeignet. Wenn ihr Hasen, Blumen und Eier als Ausstechförmchen benutzt, sehen sie noch mehr nach Ostern aus.

Selbstverständlich könnt ihr auch jede andere Ausstechform benutzen und die Kekse das ganze Jahr über backen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Osterbäckerei: Pistazien-Cranberry-Cookies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s