1. Bloggeburtstag und amerikanischer Bananenkuchen mit Schovocadocreme

Gesunder Amerikanischer Bananenkuchen mit Schovocadocreme und Granatapfelkernen
Vor genau einem Jahr veröffentlichte ich den ersten Beitrag auf Gib mir vier. Darin beschrieb ich die Ziele und Pläne, die ich mit dem Blog verfolgen wollte. Was am Anfang ganz klein mit deutschen Rezepten und Tipps zum Sprachenlernen begann, hat sich im Laufe der letzten Monate ganz schön verändert.

In September erschien der erste englische Blogbeitrag mit einem amerikanischen Rezept – die Erdnusseiscreme mit Erdnussbutterpralinen von Ben & Jerrys. Bald folgte dann auch der erste französische Beitrag – Ofencamembert mit karamellisierten Birnen – ein kleines Souvenir von meiner Rundreise durch Südfrankreich. Als dann die Vorfreude auf die Weihnachtszeit im November stetig wuchs, entstand in Zusammenarbeit mit Ann von Ann’s Schwedenherz aus unserer gemeinsamen Begeisterung von der schwedischen Sprache und Kultur ihr Gastbeitrag zu den Schwedischen Luciakatzen, dem typischen Safrangebäck, das in Schweden am Luciatag, dem 13.12. gebacken wird. Über die Weihnachtszeit folgten dann einige englische Rezepte und als Jahreshöhepunkt schloss die elegante spanische Tapasvariation die Rezeptesammlung des Jahres 2015 ab.

Um den Bloggeburtstag nun anständig zu feiern, habe ich euch meinen allerliebsten Bananenkuchen mitgebracht. Als ich während meines Auslandsaufenthalts in Amerika bei meiner Gastfamilie wohnte, habe ich zum ersten Mal ein richtig typisch amerikanisches Banana Bread gebacken – und mich sofort verliebt. Diesen wunderbaren saftigen Kuchen mochte ich bereits ab dem ersten Bissen. Seitdem ist meine Liebe zu Bananenkuchen stetig gewachsen und ich habe jahrelang nach dem perfekten Rezept gesucht.

Gesunder Amerikanischer Bananenkuchen mit Schovocadocreme und GranatapfelkernenDas Grundrezept für meinen Traumbananenkuchen habe ich schließlich auf der Webseite von Jamie Oliver gefunden und es dann noch nach meinen Wünschen verfeinert. Als Topping gibt es eine gesunde und unheimlich leckere Schovocadocreme und frische Granatapfelkerne. Das Rezept für die Schovocadocreme habe ich vor einigen Wochen bei Kaffee & Cupcakes entdeckt und seitdem gibt es sie regelmäßig als Dessert mit frischem Obst.

Amerikanischer Bananenkuchen mit Schovocadocreme

Zutaten für den gesunden Bananenkuchen für eine 800ml Kastenform

150g Mehl
2 reife Bananen
1 EL Apfelsaft
100 g weiche Butter
2 Bio Freiland Eier
50 g gemahlene Mandeln
8g Weinstein-Backpulver
15 – 20 g dunkle Schokolade, 90-99 % Kakaoanteil
einige Mandeln
etwas Kokosöl
0,5 TL Zimt
optional: 1 EL Honig
zur Dekoration: Granatapfelkerne

Zutaten für die Schovocadocreme

12 g Kakao, roh
1 Avocado
1 Banane
etwas Milch

Gesunder Amerikanischer Bananenkuchen mit Schovocadocreme und GranatapfelkernenZubereitung

  1. Zuerst den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Dann das Mehl, die gemahlenen Mandeln und das Backpulver vermengen, die Butter und die Eier hinzugeben und alles gut verrühren.
  3. In einer zweiten Schüssel die Bananen mit einer Gabel zerdrücken, den Zimt darüber streuen und gemeinsam mit dem Apfelsaft zum Teig geben. Den Teig nun erneut gut verrühren und nach Belieben mit Honig süßen.
  4. Anschließend die Backform mit einem Pinsel mit etwas Kokosöl einfetten und Mehl darüber streuen, damit der Kuchen später leicht wieder aus der Form zu lösen ist.
  5. Den Teig in die Form geben und für ca. 25 – 35 Minuten je nach Ofen und Größe der Backform backen.
  6. Mit einem Holzstäbchen in den Kuchen stechen und testen, ob Kuchenreste am Stäbchen kleben bleiben. Wenn das Stäbchen sauber bleibt, hat der Bananenkuchen die gewünschte Konsistenz erreicht.
  7. Den Kuchen aus der Form lösen und auskühlen lassen.
  8. In der Zwischenzeit die Schovocadocreme zubereiten. Dafür mit einem Löffel das Fruchtfleisch aus der Avocado entfernen, die Banane schälen und mit dem Kakao und der Milch zu einer glatten Creme pürieren.
  9. Den Kuchen mit der Schovocadocreme bestreichen und mit Granatapfelkernen dekorieren.

Die englische Version des Rezeptes findet ihr hier.

Gesunder Amerikanischer Bananenkuchen mit Schovocadocreme und Granatapfelkernen

So ein erster Geburtstag ist auch ein toller Anlass, um neue Ziele für den Blog zu stecken. Und eines kann ich euch versprechen: Im nächsten Jahr wird es auf Gib mir vier vor allem mehr Sprachlerntipps und mehr schwedische, spanische und französische Rezepte geben. Einige habe ich bereits ausprobiert und fotografiert, andere warten noch in meiner Wunschliste darauf, dass ich sie teste und verfeinere.

Damit ich meinen treuen Lesern auch weiterhin spannenden Lesestoff bieten kann, seid ihr gefragt:

Welche Themen oder Rezepte wünscht ihr euch zukünftig auf Gib mir vier? Mehr herzhafte Rezepte? Mehr Kuchen? Mehr Tipps zum Französischlernen? Mehr Vokabellisten? Was es auch sein mag, schreibt eure Vorschläge gerne in die Kommentare und ich versuche, sie dann bald umzusetzen.

Advertisements

5 Gedanken zu “1. Bloggeburtstag und amerikanischer Bananenkuchen mit Schovocadocreme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s